Pack die Hundeleine ein ...

Wenn Ihr vierbeiniger Freund auf der Passagierliste steht, heißt es richtig planen! Was ist bei einer Reise mit dem Auto zu beachten und wo gibt es hundefreundliche Hotels und Pensionen? Und wenn Ihr zotteliger Freund mal zu Hause bleiben muss - welche Möglichkeiten zur Unterbringung gibt es für ihn? Frolic® stellt Ihnen viele nützliche Tipps vor.

Erst Hund sichern, dann losfahren!

Fährt Ihr Vierbeiner bei Ihnen im Auto mit, heißt es auch für ihn: Bitte anschnallen! Zur richtigen Sicherung gibt es daher ein spezielles Hundegeschirr oder ein Hundeschutzgitter für Kombis. Transportboxen können auch verwendet werden, allerdings sollten diese in Fahrtrichtung platziert werden. Sonst bekommt ihr armer Liebling noch die Reisekrankheit! Wenn es "Pause machen" heißt gilt das auch für Ihren Hund. Geben Sie ihm ein paar Snacks, frisches Wasser und vertreten Sie sich mit ihm die Beine. Er wird es Ihnen danken!

Mach's gut und Auf Wiedersehen!

Es gibt Urlaubsziele, da muss der kleine Freund zu Hause bleiben. Frolic® gibt Ihnen hier ein paar Tipps zur alternativen Unterbringung Ihres Hundes:

Hund allein zu Haus!
Bitten Sie Freunde und Bekannte, während Ihres Ferienaufenthaltes als Hundesitter auf Ihren Kleinen aufzupassen. Er ist unter Umständen schon mit ihnen vertraut und gewöhnt sich so besser an seine neue Umgebung auf Zeit.

First Class schlafen beim Profi
Der Vorteil einer Unterbringung beim Züchter ist, dass dieser hervorragende Bedingungen zur Haltung von Hunden bietet. Er nimmt meistens auch Hunde auf, die nicht aus seiner Zucht stammen. Am besten, Sie schauen einfach dort vorbei und lassen Ihren Hund die Umgebung beschnuppern.

Bett frei in der Hundepension!
Gut versorgt wird Ihr Hund auch in Hundepensionen, die inzwischen deutschlandweit zu finden sind. Schauen Sie doch mal spontan mit Ihrem Hund in einer Pension vorbei. Sie und Ihr Hund gewinnen meistens so den besten Eindruck. Möglicherweise kann Ihr Tierarzt Ihnen auch eine Empfehlung geben.